Etikettenschwindel

Es ist wieder einmal eine Zeit, die Unternehmen zu rügen, die auf die dreiste Art und Weise die Verpackungen ihrer Produkte benutzen, um sich Gewinn in die eigene Tasche zu schaufeln.

Worum es hier geht? Liebe Leser, kennen Sie es auch, wenn sie im Supermarkt einkaufen gehen und die Produkte die sie bisher immer gekauft haben bei diesem Wochen Einkauf irgendwie leichter zu sein scheinen? Oder Angebote, bei denen sie glauben, dass sie auf einmal mehr in der Hand haben und auch mehr bezahlen, am Ende aber nicht mehr satt werden?

Mittlerweile halte ich es leider für allgemein üblich, dass Lebensmittelhersteller Plastik und Papier benutzen, um beim Verkauf ordentlich zu mogeln. Ich habe es selbst schon häufig gemerkt, denn ich gehöre zu denen, die sich beim Preisvergleich nicht nach der Größe der Packung oder der Anzahl der enthaltenen Stücke richten, sondern gezielt auf das Gewicht des Inhalts achten und den Preis pro Mengeneinheit vergleichen. Ich glaube nur auf diese Weise kann ich wirklich sicher sein, dass ich nicht dem raffinierten Betrug eines Herstellers zum Opfer fallen. Ein Gang zum Anwalt ist leider nicht drin.

Ein beliebter Trick ist es zum Beispiel, die Packungsgröße gleich zu lassen, den Preis ebenfalls nicht zu reduzieren aber das enthaltene Gewicht leicht zu senken. So merkt der Verbraucher in der Regel gar nicht, dass er für weniger Leistung verhältnismäßig mehr bezahlt. Diese Methode wird nicht nur genutzt, um die Wirtschaftlichkeit des Produktes für den Hersteller zu steigern, sondern auch um dem Verbraucher vorzugaukeln, man würde mehr zu bieten haben als die Konkurrenz. Denn Elche Packungskekse sieht attraktiver aus: eine mittelgroße oder eine scheinbar prall gefüllte? Doch was nutzt die große Packung, wenn der größte Teil des Inhaltes aus Luft besteht.

Was ist eure Erfahrung mit diesem Thema? Habt ihr ein besonders dreistes Exemplar der abzocke bei eurem letzten Wochen Einkauf feststellen können und hab davon ein Beweisfoto gemacht? Ich möchte gerne die Chance nutzen, um den Hersteller zu zeigen, dass wir Verbraucher nicht alles mit uns machen lassen und dass wir im Supermarkt ein Auge offen halten um nicht beschissen zu werden. Darum immer her mit den Geschichten über geschrumpfte Inhaltsmenge, gestiegenen Preis oder allgemeindreisten Verpackungsschwindel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.